{rezension} Der Ruf des Regenvogels

 
Autor: Patricia Shaw
Verlag: Knaur
Einband: Taschenbuch
Seiten: 400
Sprache: deutsch
ISBN: 978-3-426-21381-0




Erster Satz


"Über den grauen Straßen hing ein dunkler, finsterer Himmel, rußiger Schneeregen fegte über die eilende Menschenmenge hinweg und ließ die Londoner, die ihre Ohren gegen die beißende Kälte verpackt hatten, eiligst schützende Unterstände aufsuchen."
 

Klappentext


Zuversichtlich bricht der junge Engländer Corby Morgan auf in ein neues Leben. In Australien wollen er und seine Frau Jessie ihr Glück finden. In der Trinity Bay im Norden von Queensland haben sie ein ePlantage erworben. Doch das unerbittliche Outbacl birgt zahllose Gefahren. Dem Dandy Corby und seiner verwöhnten Schwägerin Sylvia fällt das Leben in der Wildnis äußerst Schwer. Jessie hingegen verfällt zunehmend der Faszination des Landes.
 

Meine Meinung


Ich habe schon mehrere Australienromane gelesen, aber dies war der erste von Patricia Shaw. Und vermutlich auch der letzte. Mir hat die Tiefe bei den Charakteren gefehlt. Und der Schreibstil hat mich aufgeregt. Ständig wurde in den Kapiteln von Person zu Person und zwischen den Zeiten gewechselt, ohne dies wirklich kenntlich zu machen. Manchmal habe ich erst mitten im Absatz erkannt, dass ich grade aus dem Blickwinkel einer anderen Person lese und auch völlig woanders bin.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...