Ankündigung Autorentage

 
Hallo ihr Lieben,
 
am 1. und 2. August finden Autorentage zu Florian Clever und seiner Reihe Schwert & Meister statt. Wer an einem HighFantasyHeldenEpos interessiert ist, darf gerne vorbeischauen. Und alle anderen auch. 
 
Hier kommt ihr zur Facebookveranstaltung:
 
Die Beiträge werden aber auch alle spätestens am Abend hier auf dem Blog zu sehen sein.
 
Wir freuen uns auf euch!

{rezension} Wolkodav - Das Schwert des Grauen Hundes

Autor: Maria Semenova
Verlag: Valkyren Verlag
Einband: ebook // Seiten: 325
ISBN: 978-3-946608-06-6
Erschienen: 04.2017

Reihe: Wolkodav
(1) Das Schwert des Grauen Hundes (2) Die Tore der jenseitigen Welten (Sept. 2017)

Meine Wertung: 




Klappentext


Das Original zur internationalen Verfilmung »Wolfhound«.

Nachdem der Krieger Wolkodav aus jahrelanger Gefangenschaft in den schrecklichen Minen der Edelsteinberge entkommen ist, lebt er nur für eines: Rache. Zwar gewähren die Götter ihm diese, haben mit ihm aber noch anderes im Sinn. Dafür muss der letzte Überlebende der Grauen Hunde zunächst lernen, wieder unter den Menschen zu bestehen. Viele Gebräuche sind ihm fremd und er kennt sein eigenes Herz nicht mehr, doch treue Freunde und Verbündete lehren ihn das fast Vergessene. Auf der Reise in die Handelsstadt Galirad erringt er im Kampf ein altes, heiliges Schwert. Dessen Schicksal und sein eigenes sind fortan eng verbunden. Genauso wie mit jenem der Fürstin Jelen.

Slawische Fantasy direkt aus Russland und der große Auftakt einer außergewöhnlichen Saga.


Meine Meinung


Wolkodav - Das Schwert des Grauen ist der erste Teil der Übersetzung des russischen Originalwerkes von Maria Semenova. Wolkodav, der Held der Geschichte, hat jahrelang als Sklave in den Bergen arbeiten müssen und hat nach seiner wiedererlangten Freiheit nur den Wunsch Rache an denen zu nehmen, die sein Dorf überfallen und all dessen Bewohner ermordet hatten. Dabei ist es ihm gleichgültig, ob seine Rache ihm Leben kosten wird oder nicht. Wie das Schicksal es so will, überlebt Wolkodav und muss lernen sich unter Fremden zurecht zufinden.

Neuauslosug Give-away

Hallo meine Lieben, 

da sich die Gewinnern nicht gemeldet hat, habe ich neu ausgelost.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin.

Schreibe mir bitte bis zum 02.08.2017  deine Adresse, damit sich dein Wunschbuch auf den Weg zu dir machen kann.


{rezension} Von den Hütern der Schlange

Autor: Rebekka Mand
Verlag: Selfpublish
Einband: eBook // Seiten: 632 (TB)
ISBN: 978-3-7393-3958-0
Ersterscheinung: 2015

Reihe: Wikinger Saga
(1) Von den Grenzen der Erde (2) Von den Hütern der Schlange (3) Von den Herrschern der See

Meine Wertung:

Erhältlich unter anderem bei Thalia


 


Klappentext


„Die Vergangenheit findet dich, egal wie gut du dich versteckst. Und manchmal hat sie Zähne und Klauen.“
Lynn hat den Schatz ihres Vaters gefunden: Neun Rubine, versteckt unter dem Baum ihrer Ahnen. Ihr Geheimnis nimmt sie mit nach Jütland, wo sie bei Eiriks Familie endlich das Zuhause findet, nach dem sie sich so lange gesehnt hat. Aber sie kommt nicht zur Ruhe, denn die Steine tragen einen Fluch in sich, der Lynn in seinen Bann zieht. Sie verstrickt sich in einem Netz aus Lügen und Schuldgefühlen und erkennt dabei nicht, welches Unheil sich über ihr und Eirik zusammenbraut. Denn auch Lynns Vater Ríann hatte ein Geheimnis. Zwanzig Jahre lag es zusammen mit den Rubinen in der Erde Skotias begraben, beinahe vergessen. Doch nun wird es für Lynn zur tödlichen Gefahr.


Meine Meinung


Das war mal wieder ein Auf und Ab mit Lynn und Eirik. Nach den Grenzen der Erde wusste ich ja, dass da noch alte Probleme auf Eirik warten und für Lynn hoffte ich, dass sie bei ihm ein Zuhause findet. Aber sobald es so schien, als ob sich die Probleme zum Guten bzw. Zufriedenstellend gelöst haben, schaute ein neues Unheil vorbei. Und diese neuen Schwierigkeiten hat die Autorin nicht einfach so aus dem Hut gezaubert, sondern sie ergeben sich ganz logisch aus den Entscheidungen von Eirik und Lynn. Die beiden fand ich auch im zweiten Band sehr authentisch beschrieben.

{rezension} Vermählung

Autor: Curtis Sittenfeld
Verlag: Harper Collins
Einband: Taschenbuch // Seiten: 600
ISBN: 9783959671149
Erschienen: 06.2017

Meine Wertung: 

Vielen Dank an Harper Collins für das Rezensionsexemplar!



Klappentext


Mrs. Bennets Leben dreht sich nur um das Eine: Wie kann sie es bloß schaffen, dass ihre Töchter endlich den Richtigen finden? Zumindest für Jane, die Älteste, gibt es Hoffnung: Chip Bingley, der attraktive Arzt, der noch vor Kurzem als Bachelor in der Fernsehshow „Vermählung“ vergeblich nach der großen Liebe suchte, zieht in die Kleinstadt. Und gleich beim ersten Zusammentreffen knistert es zwischen Chip und Jane. Doch was ist mit Liz Bennet? Chips Freund, der ungehobelte Neurochirurg Fitzwilliam Darcy ist definitiv keine Option! Dennoch scheinen die beiden nicht voneinander lassen zu können …


Meine Meinung


Zu Beginn sollte ich direkt sagen, dass ich Jane Austen liebe und Stolz und Vorurteil mein Lieblingsbuch ist. Ich weiß nicht, ob Vermählung mich begeistert hätte, wenn ich das Original nicht kennen würde, aber ich kenne und liebe es nun mal und daher hat Vermählung mich mehr als enttäuscht. Es hat mich entsetzt, was hier aus den Figuren, die ich liebe, gemacht wurde.

{rezension} Bärenbrut

Autor: Nora Bendzko
Verlag: Selfpublish
Einband: ebook // Seiten: 81
ASIN: B0742L5CKM
Erschienen: 07.2017

Meine Wertung:

Reihe: Galgenmärchen
(1) Wolfssucht (2) Kindsräuber (3) Bärenbrut 



Vielen Dank an Nora Bendzko für das Rezensionsexemplar!



Klappentext


Nie wird Thorben den Anblick seines toten Vaters vergessen: zerfleischt von einem Bären.

Nachdem er den Schrecken des Krieges nur knapp entronnen ist, baut er sich als Jäger ein neues Leben auf. Er heiratet, bekommt einen Sohn. Doch die Menschen in seinem Dorf sind ihm gegenüber misstrauisch. Ein Fluch soll auf seiner Familie lasten. Als seine lang verschollene Mutter wieder auftaucht und ihr der Tod ihres Mannes beigebracht werden muss, brodeln die Gerüchte von damals wieder. Thorbens Vater sei nicht von einem Bären getötet worden, heißt es. Ein Mensch in Bärenhaut habe die Bluttat begangen … ein Gestaltwandler. Was ihn auch getötet hat, es lauert noch immer im Dorf – und Thorben muss sich ihm stellen. Wenn nicht für seinen Vater, dann um sich und seine Liebsten zu schützen.

Das Prequel zur preisnominierten Novelle »Wolfssucht«: Eine dunkelfantastische Kurzgeschichte zur Vorzeit des 30-jährigen Krieges, angelehnt an das Grimm’sche Märchen »Der Bärenhäuter«.


Meine Meinung


Nora Bendzko konnte mich schon mit  der Novelle Wolfssucht und dem Roman Kindsräuber begeistern und da ist es nur natürlich, dass ich mit Spannung auf Bärenbrut gewartet habe. Netterweise hat Nora mir diese Kurzgeschichte zum Vorablesen geschickt und ich konnte meine Neugierde schon befriedigen.

{Buchvorstellung} Die Galgenmärchen von Nora Bendzko


Morgen erscheint der dritte Band der Galgenmärchen und da ich ein Fan von Nora Bendzko und ihren wirklich düsteren Märchenadaptionen bin, habe ich mir gedacht, stelle ich sie doch mal vor. 

Was erwarte ich, wenn ich ein Märchen lese? Klassisch gesehen, ein klare Definition von Gut und Böse, moralische Überlegungen und natürlich am Ende ein Happy End. Bei Noras Märchen steht allerdings Galgen davor und das verrät schon sehr viel über ihre Märchen. Denn diese hier sind düster und der Tod ist allgegenwärtig. Was mich auch nicht wundert, wenn sich die Geschichten alle zur Zeit des 30-jährigen Krieges abspielen. Und auch das klassische Gut und Böse findet man hier nicht, sondern es geht um den Werdegang von Personen, die alles verloren haben und einfach nur Überleben wollen, ohne sich selbst dabei zu verlieren. Auch wenn dunkle Mächte ihre Finger im Spiel haben.
Über ihre Adaptionen schreibt Nora auf ihrer Homepage folgendes zum Inhalt:

Give-away Auslosung

Hallo meine Lieben, 

ich habe soeben das Give-away ausgelost.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin.

Schreibe mir bitte bis zum 22.07.2017 über Email an isa.mirek@gmail.com deine Adresse, damit sich dein Wunschbuch auf den Weg zu dir machen kann.

Klappentext-Donnerstag #12


Was ist das?
Beim Klappentext-Donnerstag vernachlässigen wir das Aussehen der Bücher und schauen uns nur die inneren Werte durch den Klappentext an. Also eine Buchvorstellung ohne Cover! 
Eine Aktion von Sinah von Pink Mai Books. Mach gleich mit und poste auch deinen Klappentext-Donnerstag.


Der heutige Kandidat:


Autor: Brom
Titel: Der Kinderdieb
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 978-3-426-50688-2
Erschienen:  2011
Seiten: 664
Reihe: Nein
Leise wie ein Schatten streift ein Junge durch die Straßen von New York. Er nennt sich Peter und ist auf der Suche nach Kindern und Teenagern, die dringend Hilfe brauchen. Peter rettet sie - und bietet ihnen an, sie in sein magisches Reich zu führen, in dem niemand je erwachsen werden muss. Doch er verrät ihnen nicht, dass dieses Land im Sterben liegt und dort nicht nur magische Geschöpfe und das Abenteuer ihres Lebens auf sie warten, sondern auch größte Gefahr ...

Heute habe ich euch den Klappentext von einem meiner Lieblingsbücher mitgebracht. Brom zeigt im Kinderdieb eine sehr düstere und blutige Version von Peter Pan, die mich begeistern und fesseln konnte.
 


Give-away

Hallo meine Lieben, 


ich möchte mich einmal bei all meinen Followern bedanken und verlose unter euch ein Wunschbuch (print) im Wert von bis zu 10 Euro eurer Wahl. 


Da ich über die Seite www.fanpagekarma.com auslosen werde, erfolgt die Teilnahme ausschließlich über den Facebookbeitrag.

Um in den Lostopf zu wandern,
- seid Follower meines Blogs bei Facebook oder über GFC (in dem Falle Namen dazu nennen), 
- liked diesen Beitrag und 
- nennt in den Kommentaren euer Wunschbuch. 


{rezension} Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen

Autor: Angelika Diem
Verlag: Oetinger Taschenbuch
Einband: Taschenbuch // Seiten: 336
ISBN: 978-3-8415-0091-5
Erschienen: 07.2017

Reihe: Schattenthron
(1) Das Mädchen mit den goldenen Augen (2) ...

Meine Wertung: 

Dieses Buch habe ich im Zuge einer Leserunde bei LovelyBooks erhalten. Danke dafür!



Klappentext


Rahels Familie leidet wie die anderen Bewohner des Dorfs unter den immer brutaler werdenden Übergriffen der königlichen Soldaten und der hohen Steuerlast. Zudem hütet sie ein lebensgefährliches Geheimnis. Als es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen gelüftet wird, flieht Rahel und verdingt sich als Küchenhilfe am Königshof. Doch schon bald gerät sie ins Visier dunkler Machenschaften und muss ihr Geheimnis erneut preisgeben, um sich, ihre junge Liebe und die Bewohner des Königreichs zu retten.


Meine Meinung


Angelika Diem führte mich mit Schattenthron in eine märchenhafte Welt, die ich im nächsten Band sehr gerne wieder betreten möchte. Die Geschichte wird auf zwei Ebenen erzählt. Zum einen verfolgt der Leser Rahels Weg von einem einfachen Dorfmädchen zu einer der auserwählten Kandidatinnen für die Brautschau des Prinzen. Diese Ebene wird aus der Ich-Perspektive von Rahel erzählt. Zum anderen zeigen uns Zeitsprünge wichtige Geschehnisse aus der Vergangenheit von König Gisir und seinem Sohn Prinz Leonard. Diese Ebene wird aus Sicht der Dritten Person erzählt. Die beiden Ebenen waren gut aufeinander abgestimmt, sodass man durch Ebene zwei zum einen Hintergrundinfos bekam und zum anderen eine ganze Menge Fragen/Rätsel aufgeworfen wurden. Es hat mir richtig Spaß gemacht, eigene Vermutungen anzustellen und zu schauen, ob ich richtigliege. Auch die verschiedenen Perspektiven haben dem Lesefluss keinen Abbruch getan, sondern eher dabei geholfen, dass man den schnell Ebenenwechsel bemerkt.

Klappentext-Donnerstag #11


Was ist das?
Beim Klappentext-Donnerstag vernachlässigen wir das Aussehen der Bücher und schauen uns nur die inneren Werte durch den Klappentext an. Also eine Buchvorstellung ohne Cover! 
Eine Aktion von Sinah von Pink Mai Books. Mach gleich mit und poste auch deinen Klappentext-Donnerstag.


Der heutige Kandidat:


Autor: Justin Somper
Titel: Battle of Princes - Kampf um den Thron
Verlag: cbj
ISBN: 978-3-570-40256-6
Erschienen:  12.2014
Seiten: 448
Reihe: Ja
Liebe, Verrat und Intrigen – ein tödlicher Kampf um den Thron
Nach dem mysteriösen Giftmord an seinem Bruder, Prinz Anders, wird Jared über Nacht zum Regenten des mächtigen Fürstentums von Archenfield. Doch mit seinen sechzehn Jahren fühlt er sich dieser Aufgabe ebenso wenig gewachsen wie den Intrigen am Hof. Immerhin kann Jared sich auf den Rat der Zwölf verlassen – und auf Asta, die junge, clevere Nichte des Hofarztes, die schon bald zu seiner Vertrauten wird. Jared ist fest entschlossen, den Mörder seines Bruders zu finden. Als auch Silva, die Frau seines Bruders, den Tod findet, wird Jared klar: Er ist der Nächste auf der Liste.

Das Buch ist nur wegen dem Klappentext bei mir eingezogen und ich hoffe, dass es spannend und intrigenreich wird.
 


{rezension} Die Flucht der Magd

Autor: Doris Röckle
Verlag: Droemer Knaur
Einband: ebook // Seiten: 604
ISBN: 978-3-426-44216-6
Erschienen: 11.2016

Meine Wertung:

Vielen Dank an Doris Röckle und den Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar!



Klappentext


Opulenter historischer Roman um eine junge Magd, ein adeliges Kind, die verfluchte Lanze des Longinus und den Machtkämpfen zwischen Kirche und Krone. Rhyntal 1322: Die Leibeigene Hanna wird als Magd auf die Burg Montfort gebracht, wo sie von nun an für den Grafen arbeitet. Bald macht das Gerücht die Runde, dass es in der Dachkammer spukt. Doch die neugierige Hanna entdeckt, dass es sich dabei um eine entführten Jungen handelt. Um das Leben des Jungen zu retten, beschliesst Hanna ihre gemeinsame Flucht ins ferne Rhyntal. Doch der Arm des Grafen reicht weit...


Meine Meinung


Die Flucht der Magd führt uns ins Rhyntal im Mittelalter. Nach einem kurzen Prolog, der zeitlich ein ganzes Stück vor der eigentlichen Handlung spielt, begleitete ich die Leibeigene Hanna auf die Burg ihres Herrn, wo sie als Magd dienen soll. Hanna, die durch die Pocken gezeichnet ist, hat es nicht leicht und muss sich das ganze Buch über mit unterschiedlichen Vorurteilen, Beschimpfungen und Neid auseinandersetzen. Diese reichen von leichtem Aufziehen bishin zu Beschuldigungen, die ihr Leben bedrohen. Aber sie findet neben zahlreichen und teils einflussreichen Feinden, auch echte Freunde, die ihr beistehen.

Das war der Juni

Hallo meine Lieben,

hier kommt meine kleine Juni Übersicht.


Im Monat Juni habe ich 9 Bücher gelesen:


  • Die blendende Klinge von Brent Weeks│ Rezension│ 
  •  Sphären der Macht von Brent Weeks│ Rezension│ 
  • Schattenblender von Brent Weeks│ Rezension
  • Düsterer Ruhm von Brent Weeks│Rezension│ 
  • Tallulah und der goldene Kolibri von Andrea Schneeberger│Rezension│ 
  • Im Bann der zertanzten Schuhe von Janna Ruth│Rezension
  • Der schwarze Thron - Die Schwestern von Kendare Blake│ Rezension│ 
  •  Magische Meriten 3 - Feuertaufe von Dennis Frey │ Rezension
  •  So weit uns Träume tragen von Christiane Lind│Rezension


  Mein Liebling des Monats:

{rezension} So weit uns Träume tragen

Autor: Christiane Lind
Verlag: Selfpublish
Einband: ebook // Seiten: 364 (print)
ISBN: 9783739389097
Ausgabe: 06.2017

Meine Wertung:

Vielen Dank an Christiane Lind für das Rezensionsexemplar!



Klappentext


„Man nennt die Titanic auch das Schiff der Träume.“ Der Steward verbeugte sich. „Ich bin mir sicher, am Ende unserer Reise werden Sie mir zustimmen.“

Frühjahr 1912: Die Schauspielerin Paula hat ihr Erbe ausgeschlagen, um auf der Bühne zu stehen. Gemeinsam mit der Kostümbildnerin Luise erobert sie die Berliner Theaterwelt im Sturm. Doch von einem Tag auf den anderen stehen die Freundinnen vor dem Nichts. Als ein Verehrer ihnen ein Erste-Klasse-Ticket für die Titanic schenkt, ergreifen die jungen Frauen mutig die Chance auf ein neues Leben. An Bord des eleganten Luxusdampfers lernt Luise den schüchternen Steward Leonard kennen und lieben, während der geheimnisvolle Ferdinand von Fahlbusch großes Interesse an Paula zeigt. Wird es ihm gelingen, ihr Herz zu erobern? Ist Paula bereit, ihre Träume über Bord zu werfen?


Meine Meinung


So weit uns Träume tragen ist die 2. Auflage von Weiße Rosen auf der Titanic und brachte mich zurück auf die Titanic. Den neuen Titel und das ebenfalls neue Cover passen toll zur Geschichte und ich begrüße den Wechsel. Wie viele andere habe auch ich den Film mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet gesehen. Und irgendwie habe ich mir beim Lesen die ganze Zeit vorgestellt, dass Rose und Jack ganz in der Nähe von Paula und Luise sind.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...