20 April 2018

Mein SuB kommt zu Wort 4.18

zur Aktion
Heute ist der 20. des Monats und damit darf ich, Constantin, wieder in die Tasten hauen. Isbel sitzt grad mit ihrem aktuellem Buch "Der Fluch des Erlkönigs" von Carola Wolff in der Sonne und döst mehr als das sie liest. Aber mir soll´s heut egal sein. Ist eh zu warm, um sich aufzuregen.

18 April 2018

Rezension zu: Greatcoats 1 - Blutrecht

Kurz:
Mit Blutrecht hat Sebastien de Castell einen spannenden und voller Überraschungen steckenden Reihenstart geschaffen. Nicht nur die Charaktere sind besonders und konnten mich total von sich überzeugen, sondern auch der Schreibstil ist grandios. Und ich liebe den Humor, der sich hier finden lässt.
5 Lilien

16 April 2018

Buchverlosung: Schattenchronik 1 - Das Erwachen

Ich hatte dieses Buch ja schon mal im März verlost, allerdings hatte sich die Gewinnerin nie gemeldet. Daher habt ihr alle jetzt erneut die Chance den ersten Sammelband der Reihe Das Erbe der Macht von Andreas Suchanek zu gewinnen.
 

12 April 2018

Interview zur Buchreihe Schwert & Meister

Fantastische Welten, spannende Geschichten, tiefgründige Charaktere – das alles und noch mehr finden wir Leser in Büchern. Für das heutige Interview darf ich einen Charakter aus Florian Clevers Buchreihe „Schwert & Meister“ begrüßen. In dem kleinen Quiz, welches hier auf dem Blog veröffentlicht wurde, konntet ihr ja schon eure Überlebenschancen in der Welt von „Schwert & Meister“ herausfinden. Den Charakter, den ich für ein Interview gewinnen konnte, lernen wir im kürzlich erschienenen dritten Band „Taront“ kennen. Es ist Plorkas, erster Offizier der Straflegion und damit eine Person, die unserem Held Glen das Leben entweder erleichtern oder erschweren kann.


10 April 2018

Rezension zu: Das Mündel der Hexe

Kurz:
Das Mündel der Hexe überzeugt mit der Art und Weise, wie die Welt beschrieben wird, sodass ich mir vieles sehr gut bildhaft vorstellen konnte. Auch die Protagonistin Ita ist sympathisch und ich mochte sie begleiten. Leider verlor ich bei der Handlung oftmals den roten Faden und Ita agierte für mich nicht immer nachvollziehbar. Doch es gab auch einige überraschende Wendungen, die die Geschichte sehr spannend machten. Das Ende konnte mich leider nicht überzeugen. Die noch offenen Fragen wurde für meinen Geschmack zu schnell abgehandelt.

09 April 2018

Das war der März

Wir haben schon April! Wie die Zeit verfliegt. Aber das heißt, es wir wärmer und sonniger. Und ich kann draußen auf dem Balkon lesen ... obwohl, wenn die Wespen wieder da sind, dann bleibe ich dem Balkon doch wieder fern.

Aber zum März und seinen Büchern. Ich habe sieben Bücher gelesen und keines war eine Enttäuschung. Ein sehr guter Monat also.


08 April 2018

Überlebst du in Iatiara?

Mit dem Erscheinen des dritten Bandes Taront der Reihe Schwert & Meister von Florian Clever sind wir Leser mit dem Helden Glen in der Stadt des Königs angekommen. Doch auch der Ritter der Qualen nähert sich mit seiner Armee. Doch hättest du es überhaupt in die Stadt des Königs geschafft? Sind dir die Geschichten über den Ritter der Qualen schon zu Ohren gekommen oder triffst du rein instinktiv die richtigen Entscheidungen? Oder werden wir um dich trauern müssen? Finde es mit folgendem Quiz heraus.

06 April 2018

{rezension} Schwert & Meister 3 - Taront

5 Lilien
Kurz:
Taront ist für mich bisher der stärkste Band der Reihe, der mit Spannung punkten konnte und neue Hinweise bereithält, die mich als Leser fragen lassen, ob es überhaupt eine Möglichkeit gibt, gegen Askeleon und seine Brut bestehen zu können. Ich bin gespannt auf den nächsten Band.

05 April 2018

{rezension} Hollerbrunn

  Kurz:
Eine wunderschöne Märchenadaption, die einen neuen Blick auf die Feindseligkeit der Schwestern beinhaltet und zeigt, dass es manchmal ganz gut ist, nicht einfach nur zu gehorchen, sondern Dinge zu hinterfragen. .
4 Lilien

02 April 2018

{rezension} Palace of Glass - Die Wächterin

Kurz: 
Tolle Charaktere mit schöner Entwicklung, gute Einführung in die Besonderheiten dieser Welt, langsame und spannende Auflösung der Attentäterjagd und viele, viele Fragen für den nächsten Band.

31 März 2018

{Buchvorstellung} Die Chronik von Calveron: Der Absolvent

Heute darf ich den Autor Rodrik Andersen begrüßen, der uns den ersten Band seiner Fantasydilogie "Die Chronik von Calveron" vorstellen möchte. Bis zum 7.04.2018 könnt ihr euch übrigens bei Lovelybooks für die Leserunde zum Buch bewerben. Es werden Ebooks und Taschenbücher verlost.


1. Wer bist du?

Mein Name ist Steffen Gaiser, ich bin 34 Jahre alt und hauptberuflich als IT'ler unterwegs. Neben meiner Leidenschaft fürs Lesen wohnte in mir auch stets der Wunsch inne, zur vielfältigen Welt der Bücher etwas beizutragen. Nun habe ich mir im Januar 2018 diesen Traum erfüllt, und zwar unter dem Pseudonym "Rodrik Andersen".

2. Welches Buch möchtest du vorstellen? Worum geht es in diesem?

Ich möchte dir heute meinen Debüt-Roman "Die Chronik von Calveron: Der Absolvent" vorstellen. Dabei handelt es sich um den Auftakt eines Zweiteilers, der im Genre Fantasy angesiedelt ist.

27 März 2018

{rezension} Der Da Vinci Fluch - Bloodmoon is coming

Autor: Katharina Sommer // Verlag: Zeilengold // Einband: ebook  
 Seiten: 308 (print) // ISBN: 9783946955900 // Erschienen: 03.2018

Reihe: Der Da Vinci Fluch
(1) Bloodmoon is coming (2) ?

Meine Wertung: 

Vielen Dank an den Zeilengold Verlag für das Rezensionsexemplar!



Klappentext

„Menschen jagen Hexen – Hexen jagen die Zeit…“
Eine Welt voller Magie, eine Welt ohne die berühmte Mona-Lisa.

Als Carrie ihre magischen Kräfte verliert, muss sie auf eine französische Privatschule wechseln. Ab sofort bestimmen nicht mehr Zaubersprüche, sondern Zicken und Hausaufgaben ihren Alltag. Auch Francis, Sahneschnittchen Nummer eins, macht ihr das Leben alles andere als einfach. Doch als er erfährt, wer ihre Vorfahren sind, verwandelt sich sein Hass in verdächtig intensives Interesse. Ist sie bereit ihm zu helfen? Vor allem wenn dabei eine Möglichkeit für sie herausspringt, ihre alten Kräfte wiederzuerlangen? Eine magische Reise in die Vergangenheit beginnt…


Meine Meinung


Bei "Der Da Vinci Fluch" lernen wir Carrie kennen, eine junge Hexe, die ihre Kräfte verloren hat und daher auf eine ganz normale menschliche Schule wechseln soll. Man merkt deutlich, dass sie den Verlust noch nicht überwunden hat und als sie durch Francis die Chance erhält, ihre Magie wiederzuerlangen, können auch die Gefahren sie nicht davon abhalten.

{rezension} Von Wintergöttern und Eisdrachen

Autor: S.P. Pepper // Verlag: Selfpublish // Einband: ebook
 Seiten: 66 // ASIN: B079Z8974P // Erschienen: 02.2018

Meine Wertung: 

Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar!



Klappentext


Niemand wusste, ob die Winterelfen den Schnee brachten oder ob es sich umgekehrt verhielt. Man wusste nur, dass die bleichen Geschöpfe stets in jener Nacht auftauchten, in der die ersten Flocken fielen.
Der Winter ist geheimnisvoll. Wage dich hinaus in die Kälte und entschlüssel das Mysterium dieser magischen Jahreszeit. Triff mit dem Dieb Cel auf die Winterelfen, die seit Jahren seine Stadt aufsuchen und eine Spur von Toten hinterlassen. Kämpfe mit Riane, die unschuldig als Hexe verschrien wird, ums Überleben und begegne dem mächtigen Eisdrachen. Begleite Xeral bei der wichtigsten Zeremonie seines Lebens: Er soll vom Wintergott seine Gabe erhalten – eine Prozedur, die für nahezu jeden tödlich endet.
Werden die drei Helden ihrem Schicksal trotzen? Finde es heraus und tauche ein in geheimnisvolle Winterwelten.
Quelle: Autorenhomepage


Meine Meinung


Von Wintergöttern und Eisdrachen beinhaltet drei Kurzgeschichten, die uns an drei fantastische Orte mit jeweils neuen Gegnern und Herausforderungen bringen. Die Geschichten sind alle angenehm geschrieben und man fliegt förmlich durch sie. Auch die Titel geben schon Hinweise auf die Motive der Geschichten. Bei Zweien könnte ich mir auch gut vorstellen, dass daraus noch eigene lange Geschichten werden. Zumindest hätten sie, meiner Meinung nach, das Potenzial dazu.

20 März 2018

Mein SuB kommt zu Wort 3.18

zur Aktion
Heute ist der 20. des Monats und daher darf ich, Constantin, wieder meinen Senf zu Isbels Leseverhalten geben. Viel ist dazu nicht zu sagen. Sie macht diesen Monat mal wieder viel für die Uni und kommt wegen Blockseminaren an Wochenenden auch kaum zu lesen. Aber sie hat bisher ihre Leseplanung für diesen Monat einhalten können. Das schafft sie in stressfreien Zeiten selten. Aber kommen wir zu mir.

Wie groß bist du aktuell? 

Ich bin .... gewachsen, aber zum Glück nur um zwei Bücher, wenn ich mich nicht total verzählt habe. Ein Teil der Bücher, die neu angekommen sind, hat Isbel nämlich schon gelesen. Gekauft hat sie die, weil sie ihre Liebingsbücher im Regal stehen haben will. Das sind zum Beispiel der erste Band der Grenzen-Saga "Von den Grenzen der Erde" von Rebekka Mand gewesen oder die Galgenmärchen von Nora Bendzko. Kann ich alle nur empfehlen! 

14 März 2018

{rezension} Schwert & Meister - Frahinda

Autor: Florian Clever // Verlag: Selfpublish // Einband: ebook  
 Seiten: 188 (print) // ISBN: 978-3-8482-2494-4 // Erschienen: 10.2017

Reihe: Schwert & Meister
(1) Mervaron (2) Frahinda (3) Taront (4) Navenva (5) Uthabris (6) Askeleon

Meine Wertung: 



Klappentext

Ein törichtes Verlangen: Glen bringt dem Herzog von Fuldor das mythische Metall Niyn. Um dem daraus geschmiedeten Schwert nahe zu sein, verdingt sich Glen als Knecht auf Burg Fuldor. Die Klinge zieht ihn magisch an, ebenso wie die schöne Prinzessin von Rash, des Herzogs Gefangene. Sie und das Schwert scheinen für Glen unerreichbar. Doch was hat mehr Reiz als das Verbotene?
Quelle: Thalia

Meine Meinung


Den ersten Band Mervaron habe ich vor einiger Zeit gelesen und auch wenn mir die Handlung noch  geläufig war, fand ich gut, dass ein "Was bisher geschah" vom Autor eingebaut wurde. Gut gefallen hat mir auch, dass ich am Anfang der Geschichte einen Blick in die Vergangenheit von Askeleon erhalten habe und so eine Ahnung davon bekommen habe, wie es dazu gekommen ist, dass der Gott der schönen Künste gefallen ist. Die Haupthandlung selbst startet fünf Jahre nach den Geschehnissen im ersten Band. Glen hat eine Anstellung auf der Burg Fuldor erhalten und seine Schwester, traumatisiert von den Erlebnissen, lebt auf einem nahgelegenen Hof. Allerdings können die beiden sich nur selten sehen, denn wie im ersten Band schon angedeutet wurde, ist der Burgherr ein grausamer Mann, der zur Gewalt neigt und seinen Angestellten das Verlassen der Burg untersagt.

13 März 2018

{rezension} Der Kuss der Muse

Autor: Rebekka Mand // Verlag: Selfpublish // Einband: ebook  
 Seiten: 244 (print) // ISBN: 978-3746055374 // Erschienen: 02.2018


Meine Wertung: 

Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar!



Klappentext

„Tu es endlich, flüstert sie. Und dann tue ich es. Ich küsse sie. Öffne meine Lippen und lasse den Wahnsinn herein. Da ist keine Luft mehr zwischen uns. Nur unsere Körper, ihrer und meiner. Ganz nah.“

Alex scheitert am Leben und sucht Trost im Alkohol. Für Mia besiegt er seine Sucht und mit der Geburt ihrer Zwillinge scheint das Glück perfekt.
Bis die Silberne in sein Leben tritt.
Als seine Muse weckt sie in Alex die Sehnsucht nach seiner wahren Liebe – der Kunst. Mehr und mehr ergreift sie Besitz von ihm, entfernt ihn von Familie und Freunden. Doch was ist Wahrheit, was Lüge? Ist die Silberne ein übernatürliches Wesen oder Einbildung?
Gefangen in ihrem Bann taucht Alex in seine Vergangenheit ein und bringt Geheimnisse ans Licht, die ihn an den Abgrund führen.
Quelle: Autorenwebseite


Meine Meinung


"Der Kuss der Muse" ist ein Entwicklungsroman und bevor ich angefangen habe zu lesen, habe ich erstmal nachgeschlagen, was ein Entwicklungsroman überhaupt ist. Es geht in einem solchen Roman um die geistig-seelische Entwicklung des Protagonisten, welcher in der Auseinandersetzung mit sich selbst und der Umwelt, seine negativen Erfahrungen reflektierend verarbeitet und dadurch seine Persönlichkeit weiterentwickelt. Und das trifft auf Alex und seine Geschichte mehr als zu.

12 März 2018

{rezension} Die Carter-Akten - Mercenary

Autor: Felix A. Münter // Verlag: Papierverzierer Verlag // Einband: ebook 
 Seiten: 164 // ISBN: 9783959626033 // Erschienen: 06.2017

Reihe: Die Carter-Akten
(1) Mercenary (2) Hunter (3) Hijacker (4) Bloodhound (?)...

Meine Wertung: 

Vielen Dank an den Papierverzierer Verlag für das Rezensionsexemplar!



Klappentext

Carter ist käuflich. Der Söldner ist bereits seit Jahren tätig und weiß, dass man nicht zu viele Fragen stellt – vorausgesetzt der Preis stimmt. Sein neuster Kontrakt bringt ihn nach New York, wo ein wohlhabender Klient auf die Dienste des Profis angewiesen ist. Der Auftrag scheint keineswegs außergewöhnlich zu sein, er ist einer von vielen. Doch bald schon merkt Carter, dass es um mehr geht als um die Aufklärung eines Bankraubs, der laut Aussage des Auftraggebers für die Polizei eine Nummer zu groß sei. Und tatsächlich erfährt der Söldner kurze Zeit später, was es bedeutet, einer wirklich heißen Spur zu folgen. Carter jagt der Fährte kreuz und quer durch New York, gerät an Gangs, die Mafia und an noch gefährlichere Typen. Der Profi verfängt sich in einem Netz aus Unwahrheiten, Lügen und der Gier skrupelloser Menschen. Er geht an seine Grenzen, setzt sein eigenes Leben aufs Spiel – und muss sich am Ende der Frage stellen, ob Moral wirklich käuflich ist.


Meine Meinung


"Das, was meinen Kontostand füllt, ist richtig." Das ist Carters Grundsatz und macht es ihm ziemlich leicht, zu entscheiden, ob er einen Auftrag annimmt oder nicht. Und das macht ihn bei mir nicht grad sympathisch, aber muss ein Protagonist das sein, um mich zu überzeugen? Nein, er muss authenthisch sein. Und das ist Carter. Er tut, was getan werden muss, und schert sich nicht um Moral. Er ist kalt und effizient.

11 März 2018

{rezension} Das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis

Autor: Sarah J. Maas // Verlag: dtv // Einband: ebook  
 Seiten: 720 (print) // ISBN: 978-3-423-76182-6 // Erschienen: 08.2017

Reihe: Das Reich der sieben Höfe
(1) Dornen und Rosen (2) Flammen und Finsternis (3) Sterne und Schwerter (4) ?

Meine Wertung: 



Klappentext

Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.
Quelle: dtv


Meine Meinung


Band 2 fängt schon hart an und meine Abneigung gegen Tamlin wuchs. Ich war ja schon im ersten Band nicht von ihm überzeugt, aber hier hat er dafür gesorgt, dass ich ihn absolut nicht leiden kann. Lucien, den ich im ersten Band mochte, war hier im zweiten auch eher blass. Irgendwie hat ihm etwas gefehlt. Er ist grau geworden. Zumindest in den Kapiteln, wo er auftaucht. Der Hauptteil der Handlung spielt nämlich am Hof der Nacht, an Rhysands Hof. Schließlich muss Feyre den Handel, den sie mit Rhys abgeschlossen hat, erfüllen. Sehr zum Unmut von Tamlin. Den ich am liebsten an die Wand geklatscht hätte.

10 März 2018

Fantasywoche 2018 - Bloggerpaket + Buchverlosung

Die Fantasywoche 2018 hat mich mit unglaublich vielen tollen Beiträgen überrascht und heute kam eine weitere Überraschung per Post an: Das Bloggerpaket. Ein Dankeschön der Organisatoren und Autoren für uns Blogger. Und was soll ich sagen: Ich muss mich bei ihnen bedanken für dieses tolle Paket.

05 März 2018

{Buchvorstellung} Die Chronik der Dämonenfürsten


Am Wochenende habe ich eine Mail von der Autorin Monika Grasl erhalten, die meine Buchvorstellungsfragen beantwortet hat. Ich kannte ihre Reihe Die Chronik der Dämonenfürsten noch nicht, aber ich finde, dass sie interessant klingt. Vielleicht geht es euch am Ende des Interviews ja auch so.

Wer bist du?

Mein Name ist Monika Grasl und ich komme aus Wien.

Welches Buch möchtest du vorstellen? Worum geht es in diesem?

Ich möchte meine aktuelle Urban Dark-Fantasyreihe mit dem Titel "Die Chronik der Dämonenfürsten" vorstellen. Hierbei sind bereits erschienen "Teil 1: Die Engel des Todes". In diesem Band geht es um eine mitten im Leben stehende Studentin, die an Lungenkrebs erkrankt ist. Im Grunde dreht sich in diesem Teil alles um das Sterben und den Umstand, dass die Seele von Evy einem Dämonenfürsten als Fluchtmöglichkeit aus der Hölle dienen soll. In "Teil 2: Die Herrschaft der Dämonenfürsten" machen wir dann einen Zeitsprung ins Jahr 3500. Die Dämonenfürsten herrschen über die Welt und die Menschheit lebt in Sklaverei. Allerdings wagt ein Mann namens Salomo den Aufstand. Das Buch und im Grunde die ganze Reihe basiert auf dem Lemegeton Clavicula Salomonis - sprich dem Schlüssel Salomons.

04 März 2018

{rezension} Der Thron der Dornen

Autor: Robyn Young // Verlag: Blanvalet // Einband: Paperback 
 Seiten: 576 // ISBN: 978-3-7341-0445-9 // Erschienen: 01.2018

Reihe: Jack Wynter
(1) Der Thron der Dornen (?) ...

Meine Wertung: 

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!



Klappentext


Die Rosenkriege sind vorbei, doch der englische Thron ist voller Blut und Dornen.
Sevilla 1483: Jack Wynter wurde von seinem Vater auf eine geheime Mission nach Spanien entsandt, um eine verschlossene Kiste zu bewachen und sie mit seinem Leben zu schützen. Doch dann wird Jacks Vater des Hochverrats angeklagt, und die ganze Familie steht im Mittelpunkt einer tödlichen Intrige. Jack kann nicht anders: Er muss das Geheimnis der rätselhaften Truhe lüften und zurück nach England reisen, wo der junge Prinz Edward den Thron besteigen soll und dessen Onkel Richard von Gloucester bereits plant, die Herrschaft an sich zu reißen …
Quelle: Blanvalet


Meine Meinung


Der Thron der Dornen spielt in einer meiner Lieblingsepochen. Edward IV. ist gestorben, sein Bruder Richard Duke of Gloucester greift nach der Macht und sperrt den Thronerben Edward V. und dessen Bruder Richard in den Tower of London. Wer sich mit der englischen Geschichte auskennt, weiß, dass das Verbleiben der beiden Prinzen ungewiss ist und man zwar viele Theorien hat, aber noch keine bestätigt wurde. Demnach war ich sehr gespannt, wie die Autorin das Schicksal der jungen Prinzen in ihrem Roman klärt. Es tauchen viele historische Persönlichkeiten auf und es steht durch die Geschichte auch schon fest, wer am Ende auf dem englischen Thron sitzt, aber trotzdem macht dies die Handlung im Buch nicht unspannend.

03 März 2018

Das war der Februar

Hallo meine Lieben,

ganz ehrlich, ich finde es erschreckend, dass wir schon März haben. Ja, ich wünsche mir den Frühling und wärmeres Wetter, aber die Zeit rennt irgendwie. Mein Büchermonat war sehr schön. Keine schlechten Bücher gelesen! Tolle neue Bücher einziehen lassen. Eigentlich will ich ja immer Neuzugangspost schreiben, aber irgendwie fehlt mir die Lust dazu. Vielleicht muss ich mir einfach mal überlegen, wie ich das am schönsten und vor allem anders aufziehen kann.

Jetzt aber mal die übliche Auflistung meiner Februarbücher.

01 März 2018

{rezension} New York Bastards 2 - In deiner Erinnerung

Autor: K.C. Atkin // Verlag: LXY // Einband: ebook 
 Seiten: 382 // ISBN: 978-3-7363-0801-5 // Erschienen: 03.2018

Reihe: New York Bastards
(1) In deinem Schatten (2) In deiner Erinnerung (?) ...

Meine Wertung: 

Vielen Dank an K.C. Atkin und den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar!



Klappentext


Im Schatten seines Bruders hat ihn jede Hoffnung verlassen – bis er sie trifft!
Nachdem Brian „Butch“ Cohen im Kampf mit dem „Bräutigam“ schwer verletzt wurde, hat er sich von allem und jedem zurückgezogen. Seit sein Bruder John die Stadt verlassen hat, hält er sich von jedem fern, der etwas mit seinem alten Leben zu tun hatte. Doch eines nachts fällt Butch ein kleines Mädchen vor die Füße, das auf der Flucht vor ihren Verfolgern aus dem ersten Stock gesprungen ist. Unfreiwillig ziehen ihn die Ereignisse in sein altes Territorium zurück – wo er erneut auf Vicky Stafford trifft. Gemeinsam geraten sie in das Visier eines rücksichtslosen Mädchenhändlerrings, und plötzlich steht mehr als nur ihr Leben auf dem Spiel …
Quelle: LYX Verlag


Meine Meinung


Da ist er. Der zweite Band der New York Bastards. Wie habe ich mich darauf gefreut. Besonders als ich erfahren habe, dass Band 2 sich Butch widmet. Johns Bruder hatte sich ja schon im ersten Band in mein Herz geschlichen, obwohl er keinen einfachen Charakter hat. Aber irgendwie liebe ich genau solche Männer in Büchern. Schwierig, verschlossen und zum Ausrasten, aber einfach zum lieb gewinnen. Und dann bekomme ich nicht nur Butch, sondern auch noch Vicky. Jackpot! Lissianas Schwester ist auch sowas von toll. Eine Frohnatur, die zwar von den Erlebnissen in Band 1 gezeichnet ist, genau wie Butch, die aber ihr Leben im Gegensatz zu ihm wieder in den Griff bekommen hat. In deiner Erinnerung beginnt nämlich anderthalb Jahre nach dem Ende von Band 1. Und ich war so gefangen in der Geschichte, dass ich sie an einem Tag weggelesen habe.

27 Februar 2018

{Fantasywoche} Zu Gast bei König Zaron vom Baruwenreich

Zum Festivalsaal der Fantasywoche // Zur Homepage der Fantasywoche

Ich warte in der Empfangshalle der Burg auf den Bediensteten, der mein Eintreffen Zaron melden wollte. Nervös schaue ich mich in der Empfangshalle um. Ein prachtvoller Raum mit marmornen Böden und Wänden. Goldverzierte Spiegel zieren die Wände und weiße freistehende Säulen stützen die Decke. Vor allem die Deckenmalereien ziehen meinen Blick auf sich und so höre ich den Bediensteten erst, als er mich anspricht. Wortlos folge ich ihm in das Arbeitszimmer von Zaron. Einen König zu treffen ist neu für mich. Aber nervös macht mich vor allem die Tatsache, dass ich ihm Fragen stellen darf. Hoffentlich weiß er nicht, dass ich nicht von den Mönchen des Balduraner Stiftes geschickt wurde, um die weitere Informationen für die Aufzeichnungen der Bibliothek zu erhalten.

Zaron sitzt hinter seinem Schreibtisch. Ich verneige mich vor ihm und nachdem er mich begrüßt und einen Stuhl angeboten hat, fordert er mich auf seine Frage zu stellen.

Zaron, vielen Dank, dass Ihr mir etwas von Eurer wertvollen Zeit erübrigt. Ziel dieses Interviews ist es, mehr über Euch und Eure Ziele zu erfahren, damit die Leser Eurer Aufzeichnungen Euch und Eure Handlungen besser verstehen und nachvollziehen können.

26 Februar 2018

{rezension} Das Hohelied der Magier - Königszorn

Autor: Mandy Gleeson // Verlag: Talawah Verlag // Einband: ebook  
 Seiten: 600 (print) // ISBN: 978-3981858-6-79 // Erschienen: 10.2017

Reihe: Das Hohelied der Magier
(1) Königszorn (?) ...

Meine Wertung: 




Klappentext


Vater und Sohn - verbunden durch Drachengift im Herzen.
Ein Magier und ein Inquisitor - vom Schicksal zu ewiger Feindschaft verdammt.
Das 8. Zeitalter in Elyrien wird von Krieg und Hass bestimmt. Und dann kommt Aamir, das fleischgewordene Bewusstsein der Magie, in diese Welt. Sein naiver Wunsch nach freier Entfaltung schürt Feuer in den Herzen der Verdammten: Drachen und Dämonen erheben sich voller Rachsucht aus den dunklen Abgründen der Schattenreiche. Können die verfeindeten Menschen und Elben sie davon abhalten, die Welt ins Chaos zu stürzen?
Die Macht der Zauberer oder der Zorn der Könige - welche Seite wird über das Schicksal Elyriens entscheiden?
Quelle: Talawah Verlag


Meine Meinung


Der Start von Königszorn fiel mir etwas schwer. Es gab in den ersten Kapiteln viele Zeitsprünge. Knapp 100 Jahre durchlaufen wir in dem Buch. War ich anfangs davon genervt und habe mir gewünscht, dass wir endlich in einer Zeit bleiben, kann ich jetzt zum Ende nachvollziehen, wieso die Geschichte so erzählt werden musste. Ohne diesen Zeitsprung hätten wir als Leser vieles nicht erfahren können oder nur durch ständige Rückblenden, die einen ja auch aus dem Lesefluss reißen können. Ein anderer Aspekt, der mir das Ankommen in Elyrien schwer machte, waren die viele Perspektiven. Als Hauptprotagonisten begleiten wir Astor, Chai, Sayde, Nyl-Arbanjo, Meranen und Sszirahc, den die anderen im Laufe des Buches verhaften wollen. Da die Gruppe allerdings erst Mitte des Buches zusammenfindet und auch erst zu dem Zeitpunkt die Zeitsprünge aufhören, war es manchmal für mich etwas schwer, die Handlung zu verfolgen. Auch weil wir ab und an noch andere Personen begleiten bzw. an andere Orte reisen, um die dortigen Entwicklungen mitzubekommen. Aber ich bin froh bis dorthin durchgehalten zu haben, den ab da wurde es für mich richtig spannend.

24 Februar 2018

Neues aus der Schattenthron-Schmiede


Wie ihr wisst oder vielleicht auch noch nicht, warte ich ganz gespannt auf die Fortsetzung von Schattenthron. Zum Valentinstag gab es ja schon eine Goodie-Überraschung von der Autorin Angelika Diem (siehe Foto) und gestern bekam ich von ihr die neusten Informationen zu Band 2.

Nämlich das Cover!


Das passt ganz perfekt zum Cover von Teil 1. Hier fehlt nur noch das Verlagslogo. Band 2 wird nämlich nicht bei oetinger34 erscheinen (wegen Auflösung dessen), sondern im Machandel Verlag. Das Cover selbst wurde freundlicherweise vom Oetinger Verlag der Autorin überlassen. Wäre auch sehr schade gewesen, wenn es einen Stilbruch gegeben hätte.

Neben einen weiterem Textschnipsel, den ihr auf der Homepage der Autorin lesen könnt, hat sie auch den voraussichtlichen Zeitraum der Veröffentlichung bekanntgegeben. Mai oder Juni - gar nicht mehr so lang hin.

Wer freut sich denn auch schon auf Band 2?


21 Februar 2018

Mein SuB kommt zu Wort 2.18

zur Aktion
Hallo, hier ist wieder Constantin. Da Isbel gestern den PC größtensteils für Unikram in Beschlag genommen hat, musste ich mich bis heute gedulden. Aber ich freue mich euch die neuesten Entwicklungen über mich vorstellen zu können. Auch wenn die gar nicht so überwältigend sind. Ich bin ja ein bisschen sauer. Und einige der Bücher auf mir auch!

Wie groß bist du aktuell?

Machen wir es kurz und schmerzlos - ich bin gewachsen! Dabei wollte ich doch abnehmen. 173 Bücher - nein, 174 Bücher, das eine mit der Sperrfrist wird auf der SuB-Seite nicht gezeigt.

Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

20 Februar 2018

{rezension} Vakouja - Ränkespiele


Autor: Irina Grabow // Verlag: Lysandra Books // Einband: ebook  
Seiten: 452 (print) // ISBN: 978-3946376323 // Erschienen: 07.2017

Reihe: Vakouja
(1) Ränkespiele (2) Grenzläufer (3) Das Vermächtnis von Vidar

Meine Wertung: 




Klappentext


Der junge Fischer Lian liebt sein einfaches Leben. Doch dann wird ihm eine zufällige Begegnung mit Zaron, dem König des Baruwenreiches, zum Verhängnis: Dieser entpuppt sich als grausamer Ränkeschmied, der ihn in seine Gefolgschaft zwingt und undurchsichtige Pläne verfolgt. Als Lian im Flad-Reich magische Kräuter für Zarons geheime Experimente schneiden soll, macht er Bekanntschaft mit den Mystikums – ungebändigten Kreaturen, denen herkömmliche Waffen nichts anhaben können. Bald kommt es zu Unruhen im Baruwenreich und Lian beginnt, die Ränke des Königs mit anderen Augen zu sehen. Sein Weg zur wahren Geschichte Vidars führt ihn mitten hinein in Zarons Fehde mit Neida, der Herrin des Lichts. Und zu einer verbotenen Liebe.

Ränkespiele ist der Auftakt zu einer Fantasy-Trilogie rund um die mittelalterliche Welt Vidar, in der einst Menschen, Grelven, Mystikums und Drachen einträchtig miteinander lebten. Doch der Friede wurde vor langer Zeit durch den Herrschaftsanspruch Einzelner zerstört. Mit dem Auftauchen der Vakouja steht Vidar kurz vor dem Untergang – wenn nicht jemand die Balance wiederherstellt. Welche Rolle spielt Lian in diesem fragilen Machtgefüge?


Meine Meinung


Vakouja - Ränkespiele ist der Debütroman von Irina Grabow. Bevor die Geschichte beginnt wird auf die Homepage zu Vakouja verwiesen, in dem die eBook-Leser die Karte von Vidar sowie den Stammbaum der verschiedenen Königshäuser finden können. Diese sind nämlich nur im gedruckten Buch zu finden und nicht im eBook. Ich fand es toll, dass der Hinweis am Anfang des Buches zu finden war.

18 Februar 2018

Ankündigung Fantasywoche

Homepage der Fantasywoche
Bald startet wieder die Fantasywoche! 
Und ich freue mich riesig darauf. Ich war ja schon letztes Jahr als Blogger mit dabei und damals hatte es mir schon so viel Spaß gemacht. Da wusste ich, dass ich mich dieses Jahr auch wieder dafür anmelden will. Und ich habe es wirklich geschafft noch eines der Bloggertickets zu ergattern. Die sind ja immer so schnell weg. Ich verrate euch so viel. Im Hintergrund sind alle fleißig am Arbeiten. Das wird wieder supermegafantastisch.

Der diesjährige Schirmheer ist niemand geringeres als Andreas Suchanek. Und ich liebe seine Schattenchronik. Am Samstag habe ich mir den vierten Sammelband vorbestellt und hoffe, dass er ganz bald in meiner Buchhandlung ankommt. Aber jetzt stelle ich euch erstmal alle Autoren und ihre Bücher vor.
Aber vorher noch eine Info: Die Fantasywoche ist zum Teil eine Facebookveranstaltung. Nicht alles wird auf den Blogs zu finden sein. Zum Festivalsaal. Eintritt nur mit den kostenlosen Tickets. Zu den Tickets.

15 Februar 2018

Autoreninterview mit Ela Fier

Heute darf ich euch ein Interview mit Ela Fier zeigen. Vielen Dank Ela, dass du dich meinen Fragen gestellt hast!


Stelle dich doch bitte einmal kurz vor?

Ich bin Autorin aus Leidenschaft. Schreibe schon lange, aber erst seit 2012 mit der Gewissheit, dass ich meine Werke auch veröffentlichen werde. Komme aus Oberösterreich, bin verheiratet und Mutter von 3 Töchtern.

Wie viele Bücher und welche hast du schon veröffentlicht?

Erst vor kurzem meinen Debütroman: Weiße Orchideen – Ein Erotikroman in dem auch die Story nicht zu kurz kommt. 
(Hier findet ihr die Buchvorstellung von Weiße Orchideen)
 
Warum sollte man dein Buch/deine Bücher lesen?

Wieso sollte man nicht? Sie sollen dem Leser Freude bereiten, Entspannung bieten und das Lesevergnügen wird mit Garantie nicht zu kurz kommen.

14 Februar 2018

{rezension} Herzenswünsche kommen teuer

Autor: Mira Lindorm // Verlag: Machandel Verlag // Einband: ebook 
// Seiten: 109 // ISBN: 9783959590778 // Erschienen: 01.2018

Reihe: Märchenspinnerei
(1) Der Axolotlkönig (2) Ein Mantel so rot (3) Hollerbrunn (4) Kein Schnee im Hexenhaus (5) Im Bann der zertanzten Schuhe (6) Leuchtendschwarzer Rabenmond (7) Meerschaum (8) Zarin Saltan (9) Der siebte Sohn (10) Herzenswünsche kommen teuer (?) ...
Die Bücher sind unabhängig voneinander lesbar

Meine Wertung: 

 

Das Buch habe ich durch eine Leserunde bei LovelyBooks erhalten.



Klappentext


Ein Dschinn
Eine Sultanstochter
Drei Herzenswünsche
Neugierig, wie Prinzessin Suleika nun einmal ist, findet sie beim Stöbern in der Schatzkammer ihrer Mutter Sheherezade ausgerechnet die Wunderlampe. Und natürlich setzt sie auch den Dschinn darin frei. Der erklärt, dass er ihr zwar jede Menge gewöhnliche Wünsche erfüllen kann, aber nur drei Herzenswünsche für die Dauer ihres ganzen Lebens. Nach Kinderart äußert Suleika ihren ersten Herzenswunsch spontan – ohne zu ahnen, was sie damit anrichtet. Für eine Weile schwört Suleika darauf der Wunderlampe ab, doch als sie zur Frau heranwächst, bringt das Leben neue Sehnsüchte mit sich, für die der Dschinn der ideale Ausweg scheint. Bleibt nur die Frage, ob Suleika inzwischen gelernt hat, ihre Wünsche mit mehr Weitsicht zu äußern.

1001 Nacht lang erzählte die todgeweihte Sheherezade ihre Geschichten, bis der Sultan sie verschonte. Mira Lindorm spinnt das Garn nun weiter und beschreibt in „Herzenswünsche kommen teuer“ die möglichen Folgen der 1002 Nacht. Ein Thema so zeitlos aktuell wie der Zauber der arabischen Sagenwelt: Egoistische Wünsche, kurzsichtig verwirklicht – ein prima Rezept für Schwierigkeiten.


Meine Meinung


Herzenswünsche kommen teuer ist das 10.te Buch der Märchenspinnerei. Es ist eine Novelle, die einen Blick in Sheherezades Zukunft wirft und den Weg ihrer Tochter Suleika zeigt.

12 Februar 2018

{Buchvorstellung} Weiße Orchideen von Ela Fier



Hallo Ihr Lieben! Danke, dass ich heute Rede und Antwort stehen und mein Werk vorstellen darf.

Welches Buch möchtest du vorstellen? Worum geht es in diesem?

Ich möchte Euch meinen Debütroman WEIßE ORCHIDEEN – Love In-between vorstellen. 


INHALT: Tessa, noch keine dreißig, Single und von der Liebe enttäuscht, begegnet dem gut aussehenden Agent Matthew MacFallon, der ihr Leben mit seinem Kontrollzwang augenblicklich auf den Kopf zu stellen beginnt. Sie ist hin und hergerissen von der neuen Bekanntschaft, trifft nach jahrelanger Trennung unerwarteter Weise auch noch auf ihren Ex Christian. Plötzlich steht sie zwischen den Männern und schon ist das Gefühlschaos perfekt. Dem nicht genug, wird sie zur Zielscheibe des Serienkillers, den MacFallon mit allen Mitteln zur Stecke bringen will... Wie viel Leid kann die Liebe ertragen?

An welche Lesergruppe richtet sich deine Geschichte hauptsächlich?

Normalerweise würde ich ja sagen 16-60 Jährige. (Haus)frauen, SOG-Fans… Aber inzwischen wurde ich schon von so einigen positiven Meinungen von jungen Männern und noch älteren Frauen eines Besseren belehrt. Ich schätze, man kann seine Leser gar nicht so sehr von anderen abgrenzen bzw. in Schubladen stecken. Ich freue mich über jeden einzelnen Leser, über jede konstruktive Rückmeldung zu meinen Büchern. Es ist einfach wunderbar, wenn man seine Leser berührt.